Staubsaugerroboter

Staubsaugerroboter erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Sie eignen sich sehr gut zur täglichen Reinigung des Bodens und sind damit eine prima Ergänzung zum Hand- oder Bodenstaubsauger. Ersetzen können sie diese jedoch nicht. Besonders empfehlenswert sind Saugroboter natürlich für Haushalte mit Kindern. Auch wenn Tiere in der Wohnung gehalten werden, ist solch ein Gerät sehr sinnvoll. Hunde, Katzen und Vögel beispielsweise schenken ihren Besitzern zwar jede Menge Freude, verbreiten aber leider auch einiges an Haaren, Federn und Schmutz in der Wohnung. Staubsaugerroboter erleichtern die Hausarbeit und verkürzen den zeitlichen Aufwand für diese. Die neuen Modelle sind technisch schon sehr ausgereift, so dass sich eine Anschaffung durchaus lohnt.

Tipps für den Umgang mit Saugrobotern

Staubsaugerroboter arbeiten selbstständig und erleichtern damit die Hausarbeit enorm. Damit das Ergebnis am Ende auch den Erwartungen entspricht, sollte man ein paar Dinge beachten:

Tip 1: Wenn der Staubsaugerroboter das erste Mal zum Einsatz kommt, sollte eine Person anwesend sein, um bei möglichen unerwarteten Ereignissen eingreifen zu können.

Tip 2: Bevor Sie sich einen Saugroboter kaufen, sollten Sie versuchen, ihn auszuprobieren. Manche Hersteller, zum Beispiel die Firma Vorwerk bietet einen solchen Service an. Sie können auch bei örtlichen Fachhändlern fragen oder Freunde, die schon solch ein Gerät besitzen, darum bitten. Beim Probieren können Sie beispielsweise feststellen, ob Sie mit der Saugleistung zufrieden sind und ob die Lautstärke für Sie in Ordnung ist. Sehr wichtig ist natürlich auch herauszufinden, wie ein Haustier auf den Saugroboter reagiert.

Tip3: Je strukturierter der zu reinigende Raum ist, desto zufriedener werden Sie mit dem Ergebnis sein. Deshalb heißt es vor dem Saugen: Aufräumen. Stellen Sie Stühle wenn möglich hoch. Räumen Sie alles, was auf dem Boden rumliegt weg. Auch Gegenstände, die sehr leicht sind oder schnell kaputt gehen können, sollten sich nicht in Reichweite des Roboters befinden. Kabel von technischen Geräten, Lampen etc. wegräumen oder für diesen Bereich die von vielen Herstellern mitgelieferten Magnetbänder oder batteriebetriebenen Türme nutzen, um das Gebiet für den Staubsaugerroboter abzusperren.

Tip 4: Nach dem Gebrauch sollten Sie den Saugroboter immer leeren. Manche Geräte können dafür auch an den Hand- oder Bodenstaubsauger angeschlossen werden, der dann den Dreck raussaugt.

Tip 5: Die Ladestation sollte so aufgestellt werden, dass der Roboter sie jederzeit erreichen kann.

Tip 6: Sie sollten den zu saugenden Bereich begrenzen. Dazu einfach die Türen schließen oder die oben bereits genannten Magnetbänder oder Türme nutzen. Wenn der Bereich zu groß und eventuell noch unübersichtlich oder stark verwinkelt ist, kann es sein, dass der Saugroboter nicht wieder zur Ladestation zurückfindet.
[produkte limit=“10″ ad=“true“ mini=“true“ order=“ASC“ headline_title=“Saugroboter“ marken=“lg-electronics,miele,neato“ mini_view=“true“ orderby=“sterne_bewertung“ ]